Joachim F. Schroeder-Hohenwarth
Whatever it takes
Auf Biegen und Brechen

 

 

 

 

Unter strengster Geheimhaltung bereiten die USA gemeinsam mit Israel einen „Präventivschlag“ gegen die iranischen Atomforschungsanlagen vor. Das Perfide daran: Der Weltöffentlichkeit soll die außenpolitische und moralische Stärke der USA vorgegaukelt werden, doch in Wirklichkeit geht es ausschließlich um wirtschaftliche Motive.

Der Kapitalismus westlicher Prägung befindet sich in einer derart existenzbedrohenden Krise, dass die Verantwortlichen im Weißen Haus und im Pentagon nur in einem möglichst spektakulär siegreichen Krieg das letzte Mittel sehen, um den drohenden Kollaps der weltweiten Finanzarchitektur in letzter Sekunde zu verhindern.

Über verdeckte Kanäle erfährt die deutsche Bundeskanzlerin von diesen Plänen. Schon seit Längerem hegt sie tiefe Ressentiments gegenüber der Moral und internationales Recht ignorierenden Außenpolitik der USA und sympathisiert mehr oder weniger offen mit der islamischen Welt. Für sie steht fest: dieser Krieg muss unter allen Umständen verhindert werden. Gemeinsam mit ihrem Beraterkreis schmiedet sie ein Komplott, das den Iran in die Lage versetzen soll, sich militärisch wirksam gegen den imminenten Angriff zur Wehr zu setzen, und das gleichzeitig sicherstellt, dass Deutschland seinen Status als Verbündeter und Freund der USA und Israels nicht verliert. Im Wettlauf gegen die Zeit beginnt ein spannungsreiches untergründiges Zusammenwirken von Regierungsbehörden, Presse und internationalen Geheimdiensten, an dessen Ende ein unfassbares öffentliches Bekenntnis der Kanzlerin die Welt von Grund auf verändern könnte …

Mit „Whatever it takes – Auf Biegen und Brechen“, dem fünften Roman von Joachim F. Schroeder-Hohenwarth, hat der Autor auf Basis gegenwärtiger politischer und wirtschaftlicher Fakten einen spannenden und vielschichtigen Politthriller geschaffen, dessen Geschehnisse schon bald erschütternde Wirklichkeit werden könnten.

 

Politthriller
Softcover 
428 Seiten
€ 13,95 / CHF 21.90
ISBN 978-3-937791-38-8

 

Jetzt auch als Ebook!

ISBN 978-3-937791-44-9 (epub)
ISBN 978-3-937791-45-6 (mobi)