Emanuel Speiseder
Rebellion gegen Rom

Der Hinterhalt im Teutoburger Wald

 

 

 

Was geschah wirklich in jenem September des Jahres 9 nach Christus in den urwüchsigen Auwäldern rechts des Rheins?
Wie kam es zu dieser wohl bedeutendsten antiken Schlacht auf deutschem Boden?

Der junge Cherusker Arminius wird fälschlicherweise für den Sohn eines hohen Fürsten gehalten und deshalb zur Ausbildung nach Rom geschickt. Obwohl auf Seiten der Römer kämpfend, fühlt er sich immer noch mit den unterdrückten Cheruskern verbunden. Dann entdeckt er einen germanischen Geheimbund, der die römischen Legionen in eine Falle locken will.
Doch auch unter den Germanen lauern römische Spitzel und Verrat …

Ein Roman, der Sie mitnimmt auf eine Zeitreise zu der sagen­umwobenen „Schlacht um den Teutoburger Wald“.



„Fesselnd und historisch authentisch.“

 

Roman
Softcover
572 Seiten
12,95

ISBN 
978-3-937791-43-2